Zum Inhalt springen
News

Sieben Auszeichnungen

Sieben Auszeichnungen

02.10.2021
Am Samstag fand in Weinfelden das Buebenschwingfest statt.

Der Schwingklub Mittelrheintal trat mit 19 Jungs am letzten Freiluftwettkampf des Jahres an.

Sieben Buben erkämpften sich die Auszeichnung. Sandro Eugster und Johannes Eggenberger gewannen vier Gänge, stellten und verloren je einmal. Das reichte ihnen für den 6 und 8 Schlussrang. Ebenfalls bei den 12 und13 jährigen gewann Andreas Peter die Auszeichnung. Er gewann vier Kämpfe und musste sich zweimal das Sägemehl vom Rücken putzen lassen.

Bei der jüngsten Kategorie klassierte sich Lars Kobler auf dem 8 Rang. Er konnte das Sägemehl 3 mal als Sieger verlassen. Zwei Kämpfe endeten unentschieden und eine Begegnung verlor er. In der gleichen Alterskasse gewann Fabian Rusch aus Oberriet mit drei Siegen einem Gestellten und zwei Niederlagen zum ersten mal in seiner noch jungen Karriere eine Auszeichnung.

Roman Kobler und Adrian Meier belegten den gemeinsamen 11 Schlussrang. Beide gewannen die Auszeichnung mit drei Siegen einem Gestellten und zwei Niederlagen.

Rang 2 für Lars Kobler

Rang 2 für Lars Kobler

18.09.2021
Am Samstag fand in Henau das Uzwiler Buebeschwingfest statt.

Vom Schwingklub Mittelrheintal traten 21 Buben der Jahrgänge 2006 – 2013 zu diesem Kräftemessen an.

Erfolgreichster Mittelrheintaler war Lars Kobler aus Oberriet. Der achtjährige gewann 5 Kämpfe und verlor nur im fünften Gang gegen den späteren Sieger. Er klassierte sich auf dem zweiten Schlussrang. Ebenfalls fünf Siege und eine Niederlage erreichte Johannes Eggenberger. Der Grabserberger beendete das Fest bei der zweitältesten Kategorie auf dem dritten Rang punktgleich mit Sandro Eugster. Das Notenblatt von Eugster wies am Ende vier Siege und je einen Gestellten und eine Niederlage aus. Daniel Gasenzer musste sich den ganzen Tag nicht bezwingen lassen.
Mit vier Siegen und 2 Punkteteilungen erreichte er den vierten Rang. Ansprechende Leistungen zeigten auch  Dario Steiger, Roman Kobler, Adrian Meier und Andreas Peter. Sie gewannen alle drei Gänge und Klassierten sich im vorderen drittel der Rangliste.

Schwinger Schnuppertag

Schwinger Schnuppertag

Interessiert dich der Schwingsport ? Dann komm vorbei und mach mit.

ENST 2021

ENST 2021


Für den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag in Schwarzenburg hat sich Thomas Kern beim Jahrgang 2006 qualifiziert.
Thomas hat zwei Gänge gestellt und vier Gänge verloren.
Der Schwingklub Mittelrheintal gratuliert Thomas für seine Leistung sowie die Teilnahme an einem solchen Grossanlass.
Als Einheitsgabe bekam Thomas eine geschnitzte Schwinghose als schönes Erinnerungsstück.
 

Thomas Kern am Eidgenössischen

Thomas Kern am Eidgenössischen

Am Sonntag den 29 August findet in Schwarzenburg BE das Eidgenössische Nachwuchsschwingfest statt. 

An diesem Grossanlass, der alle drei Jahre stattfindet sind dieses Jahr die Jahrgänge 2004, 2005 und 2006 startberechtigt. Mit Thomas Kern gehört auch ein Athlet vom Schwingklub Mittelrheintal  

dem 150 Schwinger umfassenden Aufgebot an. Der 15 jährige aus Balgach verdiente sich die Teilnahme mit einer sehr starken Saison. Er erschwang sich 3 Kantonalzweige und am NOS Nachwuchsschwingfest stand er sogar im Schlussgang, den er leider verlor. An den Buebeschwingfesten gewann Thomas bei jeder seiner fünf Teilnahmen die Auszeichnung. Mit seiner vielseitigen Schwingweise gehört Kern sicher zu den Kandidaten für den Gewinn der begehrten Doppelzweige. Der Wettkampf beginnt um 08.00 Uhr, die Schlussgänge sind um ca. 16.00 Uhr.

Der Schwingklub Mittelrheintal wünscht Thomas viel Glück.

Foto: Lorenz Reifler

Erfolgreich im Greyerzerland

Erfolgreich im Greyerzerland

Der Schwingklub Mittelrheintal war am Wochenende in Im Fang am Bödeli Schwingfest zu Gast.

Am Freitag Nachmittag nahmen 48 Buebe und Aktivschwinger, Ehrenmitglieder, Betreuer und Fans des Schwingklub Mittelrheintal die 5 Stündige Carfahrt auf sich.

Nach einer unruhigen Nacht in der Massenunterkunft wurde am Samstag sehr guten Schwingsport geboten.

Sandro Eugster zeigte auch am anderen Ende der Schweiz das er zu den besten seines Jahrgangs gehört. Nach einer Niederlage im Anschwingen bot sich ihm im Schlussgang gegen den gleichen Gegner die Möglichkeit sich zu revanchieren. Nach einem von beiden Seiten offensiv geführten Kampf musste sich Sandro nach ca. 5 Minuten geschlagen geben. Der Oberrieter klassierte sich auf dem hervorragendem 3 Schlussrang.

Ebenfalls auf Rang 3 beendete Adrian Meier aus Altstätten den Wettkampf. In der Kategorie der Jahrgänge 10 / 11 gewann er 5 Kämpfe und musste nur gegen den späteren Sieger als Verlierer vom Platz. Mit je 4 Siegen und zwei Niederlagen erkämpften sich Lars und Roman Kobler aus Oberriet, Daniel Gasenzer und Johannes Eggenberger vom Grabserberg die Auszeichnung. Alle 4 klassierten sich auf dem fünften Schlussrang.

Auch die Aktiven zeigten sehr gute Schwingerarbeit. Das Fest wurde vom Freiburger Eidgenossen Benjamin Gapany souverän gewonnen. Dean Burch Widnau, Gian Schmid Lüchingen und Janosch Kobler aus Oberriet gewannen vier Gänge und mussten zweimal als Verlierer vom Platz. Alle drei beendeten das Fest auf dem gemeinsamen vierten Schlussrang. Mit dem gleichen Notenblatt aber einem halben Punkt weniger als seine drei Klubkollegen klassierte sich Daniel Schegg auf Rang 6.

Sämi Roth und Cedric Keller auf den Rängen 9 und 13 komplettierten das gute Ergebniss des Schwingklub Mittelrheintal.

Thomas Kern nahm am Samstag am Thurgauer Kantonalen Nachwuchsschwingfest teil.

Der 15 jährige der sich noch Chancen auf die Teilnahme am Eidg, Nachwuchsschwingfest in Schwarzenburg ausrechnen darf, erkämpfte sich mit 3 Siegen und ebenso vielen Gestellten den Eichenzweig. Der Balgacher erreichte den dritten Schlussrang.

2 Neukranzer in Kaltbrunn

2 Neukranzer in Kaltbrunn

01.08.2021
Erneut gibt es zwei Neukranzer für den Schwingklub Mittelrheintal.
Janosch Kobler und Dean Burch gewannen in Kaltbrunn am St. Galler Kantonalen ihren ersten Kranz.

Janosch Kobler verlor im Anschwingen gegen den Einsiedler Gast Fabian Birchler. Den zweiten und dritten Gang konnte er mit der Maximalnote zu seinen Gunsten entscheiden.
Nach der Mittagspause verlor er gegen den Bündner Teilverbandskranzer Mauro Gartmann und gewann im fünften Gang nochmals. Somit musste im sechsten Gang ein Sieg her.
Kurz vor Gangende konnte er seinen Gegner mit einem schönen Kurz mit der Maximalnote gewinnen und sich im Rang 7g seinen ersten Kranz aufsetzen lassen. 

Dean Burch stellte im Anschwingen gegen den Appenzeller Brülisauer Dominik mit der Note 9.00
Den zweiten und dritten Gang konnte er gewinnen, bevor er im vierten Gang mit dem Bündner  Teilverbandskranzer Sandro Schlegel zusammengriff. Diesen Gang verlor Dean und es mussten für den Kranz noch zwei gewonnene Gänge her.
Diese Aufgabe löste Dean souverän. Er gewann diese zwei Gänge und konnte somit, wie auch sein Klubkolleg Janosch Kobler, zum ersten Mal im Rang 7b vor die Ehrendamen treten.

Fabian Ulmann bestätigte seinen ersten Kranzgewinn am Schaffhauser Kantonalen vor sechs Wochen in Thayngen und gewann mit vier gewonnen, einem gestellten und einem verlorenen Gang seinen zweiten Kranz.
Zudem platzierte sich Fabian als bester Rheintal-Oberländer Schwinger im Rang 7a.

Bis zuletzt schwang auch Bruno Flück um seinen ersten Kranz. Bruno verlor leider den sechsten Gang gegen den Zürcher Kranzschwinger Gian Maria Odermatt und muss weiterhin auf sein erstes Eichenlaub warten.

Die weiteren Schinger, die weniger Glück hatten, klassierten sich wie folgt:
Rang 11e: Sämi Roth, Rang 12j: Bruno Flück, Rang 13g: Gian Schmid, Rang 14b: Daniel Schegg, Rang 14d: Cedric Keller, Rang 15a: Marc Fallegger, Rang 17f: Hangartner Maurice, Rang 17j: Fehr Christian, Rang 22e: Christian Gasenzer, Rang 27b: Yanick Weder, Rang 31a: Dorian Wüst.

Wir gratulieren den drei Kranzschwinger herzlich und wünschen denen, die nicht so Glück hatten, viel Glück beim nächsten Mal.

Foto von Eva Ulmann:
Die drei Kranzgewinner, Janosch Kobler, Dean Burch & Fabian Ulmann.

8 Auszeichnungen

8 Auszeichnungen

Am Samstag fand in Kaltbrunn das Buebeschwingfest des Rapperswiler Schwingerverband statt. Vom Schwingklub Mittelrheintal nahmen 21 Buben teil. 8 Jungs erkämpften sich die Auszeichnung.

Erfolgreichster Rheintaler war der 15 Jährige Balgacher Thomas Kern. Er gewann vier Gänge und stellte 2 mal, was zum hervorragenden 2 Schlussrang reichte. Auf dem 3. Rang klassierten sich in ihrer Kategorie Lars Kobler und Sandro Eugster. Beide Oberrieter konnten vier Kämpfe gewinnen stellten und verloren je einmal. Mit Dario Steiger aus Lüchingen war auch bei den  Jahrgängen 10/11 ein Mittelrheintaler auf dem 3 Rang. Er gewann 4 Gänge und verlor zwei mal.

Die Auszeichnung auf dem 6 Rang erkämpften sich Andreas Peter aus Lienz und Daniel Gasenzer vom Grabserberg. Beide gewannen 4 Gänge und mussten sich zweimal das Sägemehl vom Rücken putzen lassen.

Andreas Peter siegt in Trimmis

Andreas Peter siegt in Trimmis

17/18.07.2021
Die Bubenschwinger des Schwingklub Mittelrheintal nahmen an diesem Wochenende gleich an zwei Wettkämpfen teil. Am Samstag fand in Trimmis das GR Kantonale Nachwuchsschwingfest statt, am Sonntag in Schönenberg das Moos Buebeschwingfest. Andreas Peter aus Lienz gewinnt am Samstag mit sechs gewonnenen Gängen überlegen das Fest in seiner Alterskategorie. Am Sonntag klassierte er sich erneut auf einem Spitzenplatz. 5 Siege und eine Niederlage reichten für Rang 3. 

In Schönenberg standen mit Lars Kobler und Daniel Gasenzer zwei Rheintaler im Schlussgang. Beide mussten jeweils nach kurzer Gangdauer die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Trotzdem reichte es beiden für einen Spitzenplatz. Kobler wurde zweiter, Gasenzer vierter.

In Trimmis wurden 8 Mittelrheintaler für ihre tollen Leistungen mit einem Eichenzweig belohnt.Am Moosschwingfest konnten 11 Buben einen Käse als Auszeichnung in Empfang nehmen.

11 Zweige am Zürcher Kantonalen

11 Zweige am Zürcher Kantonalen

Bei strahlendem Sonnenschein fand in Pfungen das Zürcher Kantonale Nachwuchsschwingfest statt. Von den 24 angetretenen Buben des Schwingklub Mittelrheintal, konnten am Abend 11 mit dem Zweig den Heimweg antreten. Bei der jüngsten Kategorie konnten Evan Ender aus Marbach und die drei Oberrieter, Roman und Lars Kobler sowie Leon Mattle die Auszeichnung entgegennehmen.
Mit dem Rang 2 erreichte Andreas Peter einen Spitzenplatz bei den Jahrgängen 2009/2010.
Der Lienzer gewann fünf Gänge und musste nur einmal als Verlierer vom Platz. In der gleichen Kategorie erkämpften sich die Grabserberger Daniel Gasenzer und Johannes Eggenberger, Leandro Hafner Lutzenberg wie auch Dario Kobler Oberriet den Zweig.
Fünf Siege und eine Niederlage weisst das Notenblatt von Sandro Eugster aus. Der 13 jährige aus Oberriet klassierte sich auf dem guten 4 Schlussrang.
Beim Jahrgang 2006 liess sich Thomas Kern den ganzen Tag nicht bezwingen. Der Balgacher gewann die ersten beiden Kämpfe und musste sich dann vier mal mit einem Gestellten zufrieden geben. Dank guten Noten reichte es gerade noch für den Eichenzweig.

Appenzeller Kantonalschwingfest in Urnäsch

04.07.2021
Rang 12b: Ulmann Fabian
Rang 13i: Burch Dean
Rang 13o: Roth Sämi
Rang 14d: Schmit Gian
Rang 17f: Schegg Daniel
Rang 18e: Keller Cedric
Rang 20b: Weder Yanick

Glarner-Bündner Kantonalschwingfest in Näfels

27.06.2021
Rang 13a: Schegg Daniel
Rang 17d: Gasebnzer Christian
Rang 21b: Fallegger Marc

13 Zweige in Magdenau

13 Zweige in Magdenau

26.06.2021
Am Samstag fand in Magdenau das St. Galler Kantonale Nachwuchsschwingfest statt.
Der Schwingklub Mittelrheintal nahm mit 27 Jungs der Jahrgänge 2004 – 2013 teil.

Mit Johannes Eggenberger stand in diesem Jahr bereits zum 7. mal ein Mittelrheintaler im Schlussgang. Leider verlor er diesen nach kurzer Kampfdauer. Er klassierte sich am Schluss auf dem 4 Schlussrang. Roman Kobler Oberriet, Andreas Peter Lienz und Evan Ender aus Marbach gewannen alle 5 Gänge und verloren nur einen Kampf. Sie erreichten mit den Rängen 2 ,3 und 4 ein absolutes Spitzenresultat.
Die Oberrieter Lars und Dario Kobler, Leon Mattle, und Sandro Eugster, Daniel Gasenzer vom Grabserberg Silvio Buschor von Heiden, Leandro Hafner Lutzenberg und Robin Walt aus Altstätten konnten alle vier Kämpfe gewinnen und sich so den Eichenzweig erschwingen.
Thomas Kern sicherte ich den Zweig im Rang 6a. Der Balgacher gewann 3 Gänge. Zwei Duelle endeten gestellt, nur im letzten Kampf musste er sich das Sägemehl vom Rücken putzen lassen.

1. Kranz für Ulmann Fabian

1. Kranz für Ulmann Fabian

20.06.2021
Fabian Ulmann holt sich in Thayngen am Schaffhauser Kantonalschwingfest seinen ersten Kranz. 
Fabian stellte seinen ersten Kampf gegen Kolb This und gewann anschliessend zwei Gänge gegen Habegger Andrin und Hollenstein Mathias. 
Nach dem Mittagessen verlor Fabian den Teilverbandskranzer Beda Artzmann und gewann gegen den Zürcher Kranzschwinger Bickel Roman. Im entscheidenden sechsten Gang gewann er mit Kurz gegen Winzeler Simon. Somit durfte er erstmals vor die Kranzjumpfern treten und sich den begehrten Kranz aufsetzen lassen.
Herzliche Gratulation. 

Vom Schwingklub Mittelrheintal konnte auch Gian Schmid um den Kranz schwingen. Er verlor diesen Gang leider gegen den Kranzschwinger Lanter Christian. 

Cedric Keller reihte sich mit drei gewonnenen und drei verlorenen Gängen auf Rang 13e.

Bild von Lorenz Reifler

Erfolgreiche Mittelrheintaler Schwinger

Erfolgreiche Mittelrheintaler Schwinger

Am Samstag fand in Jakobsbad das Kronbergbuebeschwingfest statt. Auch die Aktiven konnten endlich wieder ein Fest bestreiten.

Lars Kobler aus Oberriet erreichte mit fünf Siegen und nur einer Niederlage erneut ein Spitzenresultat und wurde vierter in der jüngsten Kategorie. Sein Cousin Roman Kobler und Adrian Meier konnten bei den Jahrgängen 10/11 ebenfalls die Auszeichnung erkämpfen. 
Sandro Eugster und Andreas Peter gewannen beide je fünf Kämpfe und verloren nur eine Begegnung, was zu den Rängen 4 und 5 reichte. Daniel Gasenzer auf dem 6 und Johannes Eggenberger  auf dem 8 Rang kompletierten das starke Mannschaftsergebnis bei den Jahrgängen 08 /09.

Mit Gian Schmid aus Lüchingen stand bei den U20 Aktiven ein Mittelrheintaler im Schlussgang.
Er qualifizierte sich mit vier Siegen und einer Niederlage für die Endausmachung. Leider fand er gegen den Thurgauer This Kolb kein Rezept und verlor nach etwa 2 Minuten Gangdauer. Er klassierte sich auf dem guten 4 Schlussrang.
Cedric Keller gewann im 6 Rang ebenfalls die Auszeichnung. Er gewann vier Kämpfe stellte und verlor je einmal. 

Bei den Ü20 Aktiven konnten mit Fabian Ulmann und Daniel Schegg zwei Schwinger die begehrte Auszeichnung erkämpfen.
Mit je drei Siegen und drei Niederlagen erreichten sie die Schlussränge 7 und 8.

Auf dem Bild, die Bubenschwinger mit Auszeichnung:
stehend vl. nr: Daniel Gasenzer, Adrian Meier, Lars Kobler
sitzend vl nr:  Roman Kobler, Sandro Eugster, Johannes Eggenberger und Andreas Peter.

2 Doppelzweige am NOS Nachwuchschwingertag in Herisau

2 Doppelzweige am NOS Nachwuchschwingertag in Herisau

Am NOS Nachwuchsschwingertag in Herisau hat der Mittel-Rheintaler Nachwuchs zwei Zweige geholt.
Insgesamt traten sieben Schwinger vom Schwingklub Mittelrheintal an.
Im Jahrgang 2008 holte Sandro Eugster mit fünf Siegen und einer Niederlage im 2. Schlussrang den begehrten NOS Doppelzweig.
Thomas Kern qualifizierte sich im Jahrgang 2006 mit vier Siegen und einer Niederlage für den Schlussgang. Leider verlor er diesen und beendete das Fest im Rang 5a.

Anschliessend fang das U-20 Herisauer Abendschwinget statt.
Vom Schwingklub Mitterhreintal nahmen Cedric Keller, Weder Yanick und Wüst Dorian teil.

 

Fünf Auszeichnungen

Fünf Auszeichnungen

29.05.2021
Am Samstag fand in Jonschwil das Wiler Buebeschwingfest statt. Der Schwingklub Mittelrheintal konnte 5 Auszeichnungen erschwingen.

Zum dritten mal nacheinander stand Lars Kobler im Schlussgang. Leider verlor der 8 jährige Oberrieter den Kampf gegen den ein Jahr älteren Johann Mazenauer aus Appenzell nach kurzer Gangdauer. Am Schluss klassierte er sich dennoch auf dem guten dritten Schlussrang. 

Mit 3 Siegen zwei Gestellten und einer Niederlage belegte Adrian Meier aus Altstätten bei den Jahrgängen 2010/2011 den 7 Rang. Spitzenresultate erreichten auch Sandro Eugster ( Oberriet ) und Johannes Eggenberger ( Grabserberg ). Mit je 5 Siegen und nur einer Niederlage erreichten sie den 3 und vierten Schlussrang.  

Auf dem fünften Rang fand man bei der ältesten Kategorie mit Thomas Kern ebenfalls ein Rheintaler. Der 15 jährige Balgacher gewann 4 Kämpfe, stellte und verlor je ein Gang.

Legende zum Bild: 
v.l  Johannes Eggenberger , Adrian Meier, Thomas Kern, Lars Kobler und Sandro Eugster

Lars Kobler gewinnt in Ebnat Kappel

Lars Kobler gewinnt in Ebnat Kappel

24.05.2021
Am Pfingstmontag fand in Ebnat Kappel das Buebeschwingfest statt. 280 Buben der Jahrgänge 2006 – 2013 nahmen teil. Vom Schwingklub Mittelrheintal traten 23 an. 

Bei den jüngsten gewann der 8 jährige Lars Kobler aus Oberriet alle 6 Gänge. Im Schlussgang setzte er sich nach nur 6 Sekunden durch und gewann das Fest überlegen. Johannes Eggenberger und Daniel Gasenzer (beide vom Grabserberg) gewannen je 5 Kämpfe und mussten sich nur einmal das Sägemehl vom Rücken putzen lassen. Mit Adrian Meier ( Altstätten), Roman Kobler (Oberriet), Andreas Peter (Lienz), Sandro Eugster (Oberriet) und Thomas Kern aus Balgach konnten fünf weitere Schwinger die Auszeichnung entgegen nehmen. Sie alle gewannen vier Gänge.

Eugster gewinnt Buebeschwinget

Eugster gewinnt Buebeschwinget

15.05.2021
Einmal mehr zeigten die Buebeschwinger vom Schwingklub Mittelrheintal ihr Können. Am Schwingfest in Muolen konnte Sandro Eugster aus Oberriet den Festsieg feiern. Der 13-jährige setzte sich in seiner Kategorie mit sechs gewonnenen Gängen souverän durch. Im Schlussgang besiegte er Luca Streuli aus Untereggen nach lediglich 23 Sekunden mittels Kurz und Nachdrücken. Gleich hinter Eugster auf Rang 2 klassierte sich Daniel Gasenzer aus Grabserberg. Er gewann fünf Gänge und musste einmal die Punkte teilen.  

Bei den Jahrgängen 2012-2013 stand mit Lars Kobler aus Oberriet ein weiterer Mittelrheintaler im Schlussgang. Er musste sich jedoch von seinem Gegner das Sägemehl vom Rücken putzen lassen. Dennoch klassierte er sich auf dem sehr guten dritten Schlussrang. 

Evan Ender (Marbach), Adrian Meier (Altstätten), Johannes Eggenberger (Grabserberg), Andreas Peter (Lienz) und Kern Thomas (Balgach) machten ebenfalls mit sehr guten Leistungen auf sich Aufmerksam.

9 Zweige in Näfels

9 Zweige in Näfels

13.05.2021
An Auffahrt fand bei nasskaltem Wetter in Näfels das Glarner Kantonale Nachwuchsschwingfest statt. Vom Schwingklub Mittelrheintal nahmen 26 Buebe der Jahrgänge 2004-2013 teil. In der jüngsten Kategorie gewannen Lars Kobler und Leon Mattle aus Oberriet, Buschor Jan aus Heiden ihren allerersten Zweig. Bei den Jahrgängen 2009-2010 qualifizierte sich Johannes Eggenberger für den Schlussgang, den er allerdings nach kurzer Gangdauer verlor. Er beendete das Fest auf dem sehr guten vierten Schlussrang. In dieser Kategorie erkämpften sich auch Andreas Peter (Lienz), Daniel Gasenzer (Grabserberg) und Adrian Meier (Altstätten) den begehrten Zweig. Bei den 13- und 14- jährigen erschwangen sich Sandro Eugster (Oberriet) und Robin Walt (Altstätten) eine gute Rangierung und durften ebenfalls die Auszeichnung entgegennehmen. 

Legende zum Bild:
von links nach rechts:
Andreas Peter, Adrian Meier, Daniel Gasenzer, Lars Kobler, Robin Walt,
Jan Buschor, Johannes Eggenberger, Leon Mattle, Sandro Eugster

Thurgauer Frühjahrsschwingfest in Langrickenbach (ohne Zuschauer)

10.04.2021
Rang   5b: Hangartner Maurice
Rang   8c: Gasenzer Christian
Rang 10e: Burch Dean

Schaffhauser Frühlingsschwingfest im Schwingkeller Schaffhausen (Ohne Zuschauer)

Schaffhauser Frühlingsschwingfest im Schwingkeller Schaffhausen (Ohne Zuschauer)

05.04.2021
Nach einer langen Zeit ohne Schwingfester durften am 05. April die unter 21 Jährigen endlich wieder ins Sägemehl. In Schaffhausen fand ein Hallenschwinget ohne Zuschauer statt.

Die Billanz der sieben angetretenen Mittelrheintalern ist sehr positiv.
Die zwei Auszeichnungen für den Klub holten sich Schmid Gian mit 5 gewonnen Gängen auf Platz 2 und Burch Dean auf Platz 4.

Rang  2a: Schmid Gian (mit Auszeichnung)
Rang  4a: Burch Dean (mit Auszeichnung)
Rang 11c: Fallegger Marc
Rang 12b: Hangartner Maurice
Rang 17f: Weder Yanick
Rang 17i: Gasenzer Christian
Rang 18e:  Keller Cedric

Bild: Schmid Gian (oben) gegen Vollenweider Loic.
Bild von Facebook -Schwingerzeitung SCHLUSSGANG

Mehr Sicherheit im Sägemehl

Mehr Sicherheit im Sägemehl

Der Schwingklub Mittelrheintal hat rund ums Sägemehl die Holzwände mit Matten verkleidet.
Somit besteht mehr Sicherheit für die Jung- & Aktivschwinger im Trainingsbetrieb.

Mund- und Nasenschutzmasken

Mund- und Nasenschutzmasken

Jetzt neu erhältlich:

Mund- und Nasenschutzmasken mit unserem Schwinklub Logo.
Fr. 8.- / Stück. (solange Vorrat)

Bestellen bei Reto Hutter. 

Ranglisten

Hier finden Sie die Ranglisten von allen Schwingfestern Link.

Unsere Klubsponsoren