top of page

Gasenzer siegt mit dem Punktemaximum

Am Samstag startete in Trimmis die Freiluftsaison der Nachwuchsschwinger.

Bei Regen und zum teil Schneefall traten vom Schwingklub Mittelrheintal 23 Buben zum Bündner Kantonalen Nachwuchsschwingfest an. Mit 14 erkämpften Zweigen und einem Kategoriensieg viel der Start sehr gut aus.

 

Daniel Gasenzer schwang in der Kategorie der Jahrgänge 09/10 in einer eigenen Liga. Der Grabserberger lies in keinem seiner sechs Gängen etwas anbrennen, und gewann jeden Kampf noch vor Ablauf der ersten Minute. Er hatte schon vor dem Schlussgang so viel Vorsprung, dass er auch bei einer Niederlage das Fest gewonnen hätte. Doch soweit lies es der 14-Jährige nicht kommen und gewann den finalen Kampf mit Lätz und Nachdrücken im ersten Zug.


Sieben weiter Rheintaler konnten sich in dieser Kategorie den Zweig erkämpfen. Der Oberrieter Julian Kolb wurde mit vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage sehr guter Vierter. Im gleichen Rang klassierte sich Johannes Eggenberger vom Grabserberg mit vier Siegen und zwei Niederlagen. Ebenfalls vier Siege hatte Andreas Peter auf seinem Notenblatt. Der Lienzer wurde starker Fünfter. Drei Siege und drei Gestellte hatte Silvio Buschor auf seinem Notenblatt. Der Heidner platzierte sich auf dem siebten Schlussrang.

Auf dem achten Rang klassierten sich mit Adrian Meier, Dario Kobler und Dario Steiger gleich drei Mittelrheintaler. Sie alle konnten drei Kämpfe für sich entscheiden.

 

Bei den ältesten Jahrgängen erschwang sich Sandro Eugster den Zweig mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf dem fünften Schlussrang. Robin Walt reichten zwei Siege, drei Gestellte und eine Niederlage für die begehrte Auszeichnung.


Zweimal Eichenlaub gab es in der Kategorie der Jahrgänge 11/12. Roman Kobler wurde mit vier Siegen und zwei Niederlagen guter Achter. James Räss klassierte sich im 12.Rang, mit drei Siegen einem Gestellten und zwei Verlorenen. Einen ganz starken Wettkampf zeigte auch Lars Kobler bei den Zweitjüngsten. Der Oberrieter klassierte sich mit fünf Siegen und einer Punkteteilung auf dem starken zweiten Schlussrang.


Bei den Jüngsten konnte sich Fabian Benz den ersten Zweig seiner noch jungen Laufbahn erkämpfen. Der Montlinger konnte drei Gänge für sich entscheiden. Einen Kampf endete Gestellt, und zweimal musste er sich das Sägemehl vom Rücken putzen lassen.


Foto von allen Zweiggewinner

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page