top of page

Gasenzer und Kobler gewinnen in Mörschwil

In Mörschwil fand am Samstag das St.Galler Kantonale Nachwuchsschwingfest statt. Die 28 angetretenen Nachwuchsschwinger des Schwingklub Mittelrheintal zeigten einen starken Wettkampf. 13 Buben gewannen einen Eichenzweig, zwei der fünf Kategorien konnten sogar gewonnen werden.


Daniel Gasenzer gewann bei der zweitältesten Kategorie alle sechs Gänge und konnte sich bereits zum zweiten mal in dieser Saison als Festsieger ausrufen lassen. Im Schlussgang setzte sich der Grabserberger gegen seinen Klubkollegen Andreas Peter durch. Der Lienzer hatte die ersten fünf Gänge ebenfalls gewinnen können. Rang 4 war der verdiente Lohn für seinen starken Wettkampf. Mit Dario Kobler klassierte sich ein weiterer Mittelrheintaler auf einem Spitzenplatz. Der Oberrieter wurde mit fünf Siegen und nur einer Niederlage guter Dritter. Wie stark die Rheintaler in dieser Kategorie sind zeigt die Tatsache das mit Johannes Eggenberger (Rang 5), Leandro Hafner (Rang 8), Julian Kolb (Rang 8), Adrian Meier (Rang 9) und Dario Steiger (Rang 12) fünf weitere Mittelrheintaler den Zweig erkämpfen konnten.


Bei den Jahrgängen 2013/14 konnte Lars Kobler das Fest für sich entscheiden. Der Oberrieter verdiente sich die Schlussgangteilnahme mit vier Siegen und einem Gestellten. Im hart umkämpften Duell um den Tagessieg setzte Kobler kurz vor Ablauf der Gangdauer zu einem unwiederstehlichen Kurzzug an und konnte seinen Gegner am Boden überdrehen.


James Räss erkämpfte sich das Eichenlaub bei den Jahrgängen 2011/12 auf dem vierten Schlussrang mit fünf Siegen und einer Niederlage. Roman Kobler verbuchte vier Siege und musste zweimal als Verlierer vom Platz. Das reichte in der Endabrechnung für den achten Rang. Fabian Benz und Nino Kobler heissen die Mittelrheintaler Zweiggewinner in der jüngsten Kategorie. Der Montlinger Benz gewann vier Kämpfe und klassierte sich auf dem achten Schlussrang. Für Nino war es der erste Zweiggewinn seiner noch jungen Laufbahn. Er konnte drei Gänge gewinnen, stellte einmal und musste sich zweimal das Sägemehl vom Rücken putzen lassen.







26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page