Oswald Haltiner wird Ehrenmitglied im St. Galler Kantonalen Schwingerverband

Delegiertenversammlung vom 29. November 2015, in Mörschwil

Mit dem Rheintaler Oswald Haltiner und dem aus dem Vorstand zurückgetretenen Fredi Kurmann wurden zwei verdiente Schwingerkameraden in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen. Beide machten ihre ersten Versuche im Sägemehl schon früh und konnten bereits bei den Buebe recht schöne Erfolge feiern.

Oswald Haltiner (Jg. 1969) erschwang sich sein erstes Eichenlaub am St.Galler Kantonalen 1988 in Flawil. Darauf folgten noch weitere 34 Kränze, davon 6 NOS-Kränze. Die schönsten Erfolge sind wohl die Siege am St.Galler 1995 und am Thurgauer 1996. Im Weiteren feierte er verschiedene Siege an Nichtkranzfesten. Zweimal (1998 / 2001) schwang er beim Gonzenberg-Schwinget oben aus. Haltiner qualifizierte sich viermal für‘s Eidgenössische und je einmal für‘s Unspunnen- und Kilchberger-Schwinget. Dank seiner ausgefeilten Bodenarbeit war er ein äusserst unbequemer Gegner. Auch im Ringen feierte der Geehrte einige Erfolge.

Nach seinem Rücktritt stellte er sich als Kampfrichter zur Verfügung. Sechs Jahre (2003 - 2008), davon drei Jahre als Technischer Leiter hatte er Einsitz im Vorstand des Rheintal-Oberländischen Verbandes und im Kantonalvorstand (bis 2010) amtete er sechs Jahre als versierter Aktuar. Noch heute sieht man Osli als unermüdlichen Kurier im Rheintaler Verband.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen